Einsatz laut Ihrer Auswahl

056. Kellerbrand - Broich

von Michael Gauger

F2G / F4G (Brandeinsatz) Kellerbrand, mehrgeschossiges Gebäude

 

Unmittelbar nach unserem Eintreffen am Einsatzort erfolgte unter anderem aufgrund der massiven Rauchentwicklung eine Alarmstufenerhöhung auf "Feuer 4", was Gemeindealarm entspricht und alle Einheiten der Feuerwehr Engelskirchen, inklusive der Feuerwehreinsatzleitung (FEL) alarmiert.

 

Zusätzlich wurde die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Overath, gemeinsam mit Kräftender Löschgruppe Vilkerath und dem Löschzug Hülsbach (Feuerwehr Gummersbach) zur Unterstützung angefordert.

 

Umgehend wurde mit dem Löschangriff durch zwei Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz mit je einem C-Schlauch begonnen um die ebenerdig gelegenen Kellerverschläge aus Holz, die in Vollbrand standen, zu löschen. Parallel wurde ein Lüfter in Stellung gebracht um die Etage taktisch zu belüften und den Kameraden eine bessere Sicht zu verschaffen.

 

Um genügend Atemschutzgeräte zur Verfügung zu haben, wurde die Kreisreserve Atemschutz angefordert, später auch das Deutsche Rote Kreuz mit dem Abrollcontainer Küche zur Verpflegung.

 

Bis auf wenige Bewohner im vierten Obergeschoss hatten alle, den ausgelösten Rauchmeldern sei Dank, das Gebäude bereits verlassen. Diese acht Personen (1eine davon bewegungseingeschränkt) wurden bis zur Rettung über die Drehleiter, da der Weg über das Treppenhaus zu diesem Zeitpunkt nicht möglich war, von Feuerwehrkräften in ihrer Wohnung betreut und dann mit einer Fluchthaube zur Drehleiter geführt.

 

Im Rahmen des Einsatzes wurden auch zwei Meerschweinchen und eine Bartagame ins Freie gebracht und den Besitzern übergeben. Da der Rettungsdienst frühzeitig mit dem Stichwort "Massenanfall von Verletzten (ManV10) am Ort eintraf, konnte dieser die Versorgung und Betreuung, u.a. im Nebengebäude übernehmen. Insgesamt 21 Personen mußten versorgt und teilweise zu Kontrolluntersuchungen in umliegende Krankenhäuser transportiert werden.

 

Gegen 19:45 Uhr wurde "Feuer aus" gemeldet, die Einsatzleitung entschied später evtl. verbliebenen Glutnestern im Brandgut mit Schaum zu Leibe zu rücken und flutete die Räumlichkeiten.

 

20 Trupps unter PA waren im Einsatz, der größte Teil im Innenangriff. Insgesamt waren knapp 180 Kräfte beteiligt.

 

Während des gesamten Einsatzes stellte der Löschzug Frielingsdorf/Scheel der Feuerwehr Lindlar im Gerätehaus Engelskirchen den Brandschutz der Gemeinde Engelskirchen sicher.

 

LINK Oberberg Aktuell

 

Technik: RW2, ELW1, LF10, TLF3000, MTF1, MTF2, KdoW

Engelskirchen Leiter V1 (stellv. LdF)

Feuerwehr Engelskirchen - Löschgruppe Loope

Feuerwehr Engelskirchen - Löschgruppe Osberghausen

Feuerwehr Engelskirchen-Löschzug Ründeroth

FEL Engelskirchen

Polizei NRW Oberbergischer Kreis

Malteser Engelskirchen

Rettungsdienst OBK

DRK KV Oberbergischer Kreis e.V.

Energieversorger (Gas / Strom)

Feuerwehr Lindlar - Löschgruppe Frielingsdorf

Freiwillige Feuerwehr Scheel

 

Zurück