Einsatz laut Ihrer Auswahl

34. Küchenbrand - Ründeroth

von Michael Gauger

B2G / B3G Brand Gebäude / Menschenleben in Gefahr

 

Am frühen Abend wurde die Atemschutzkomponente gemeinsam mit den Einheiten Ründeroth und Osberghausen zu einem Gebäudebrand alarmiert.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte erfolgte eine sofortige Alarmstufenerhöhung mit Menschenleben in Gefahr, so daß der Löschzug Engelskirchen und die Löschgruppe Loope (für den Grundschutz der Gemeinde,) nachalarmiert wurden.
 
Vor Ort wurde ein Feuer in einer Kellerwohnung von sieben Angrifftrupps unter umluftunabhängigem Atemschutz mit mehreren C-Schläuchen abgelöscht,
Brandgut aus der Kellerwohnung befördert und das gesamte Haus belüftet.
 
Die betroffenen Personen wurden zunächst von Nachbarn, dann vom Rettungsdienst betreut, bzw. versorgt. Ein benachbarter Arzt führte eine erste Sichtung durch.
Eine Person wurde vom Rettungswagen mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus verbracht.
 
Der Bereitstellungsraum befand sich am Friedhof, ein Wechselladerfahrzeug mit zusätzlichen Atemschutzgeräten wurde angefordert.
 
 
🚒: TLF3000, LF10, ELW1, RW2, GW-L2, MTF1, MTF2, KdoW
🚒: Feuerwehreinsatzleitung (FEL)
🚒: Abrollbehälter Kreisreserve Atemschutz
🚑: Rettungsdienst OBK
🚓: Polizei NRW Oberbergischer Kreis
🚚: Energieversorger
 

Zurück